Vossnacker Volksschulchronik: Zwei Silbergroschen für einen Schüler

Vossnacker Volksschulchronik: Zwei Silbergroschen für einen Schüler

24,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht auf Lager

Beschreibung

Vossnacker Volksschulchronik: Zwei Silbergroschen für einen Schüler

150 Jahre Lokalgeschichte und der Blick in die Welt im Spiegel der Vossnacker Volksschulchronik

Dr. Helmut Grau

Josef Johannes Niedworok

Sven Polkläser


192 Seiten, Paperback, 15,5 x 22,5 cm, 24,80 EUR


Im Stadtarchiv Velbert fand sich eine handgeschriebene Kladde. Mal in Kurrentschrift, mal in Sütterlin haben hier Generationen von Lehrern mehr als nur die typischen Ereignisse des Schulwesens festgehalten. Aus der Perspektive einer kleinen Landschule, beginnend mit dem Jahr 1789, öffnet sich der Blick in eine vergangene, zauberhaft erscheinende Welt.

Dieser von kleinen Anekdoten der lokalen Originale beherrschte Kosmos zerbrach unter den Ereignissen des Ersten Weltkriegs. Während in den ersten Monaten des Krieges ein von patriotischer Begeisterung getragener Geist die Ereignisse in dem kleinen Landschulbezirk, aber auch an den weit entfernten Kriegsschauplätzen ausführlich beschreibt und ausmalt, schleichen sich mit Fortgang des Krieges zunehmend Berichte über Not und Entbehrung ein. 1918 schließlich, als das Kaiserreich zusammenbricht und von Berlin aus die Revolution das Land ergreift, schweigt die Chronik darüber ganz und lässt uns die Scham und das Entsetzen über die völlige Niederlage nachfühlen.
Es folgen weitere Jahre der Unsicherheit und des Existenzkampfes der Bevölkerung.
Im Jahr 1932 bricht die Chronik ab.